Luther lesen – Die zentralen Texte

Der Autor: Dr. theol. Martin H. Jung ist Professor für Historische Theologie, Kirchengeschichte und Ökumenische Theologie an der Universität Osnabrück

Bisher liegen seine Schriften in Editionen vor, die meist nur für Fachleute geeignet sind. Erstmals sind nun in einem Band zentrale und grundlegende Texte des Reformators versammelt. Mit informativen Einleitungen führt Martin H. Jung in die Schriften ein und präsentiert sie in gut verständlicher Sprache. Ausgewählte zeitgenössische Bilder illustrieren einzelne Lebensstationen des Wittenbergers. Neben bekannten Texten wie den 95 Thesen stehen dogmatische und erbauliche, aber auch problematische Schriften u. a. über Türken und Juden. Sie eröffnen den Blick auf einen authentischen und leicht lesbaren Luther.

--->Bestellformular

Herausgegeben vom Amt der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD)

Vandenhoeck & Rupprecht, 978-3-525-69005-5, 2017, 217 S., € 13,40

Weitere Buchtipps

Textkörper:

- Ein beeindruckendes ökumenisches Signal!
- Ausgewählte Worte dieses großen Glaubenszeugen, der nicht zuletzt gerade durch sein Wort Geschichte geschrieben hat.
- Eine Gelegenheit zur (Neu)-Entdeckung des Reformators, dessen Erbe über die Konfessionsgrenzen hinaus bedeutsam ist.

Textkörper:

Der 20. Todestag der Mönche von Tibhirine wurde irgendwann im April „diskret“ begangen, so hieß es, in Anwesenheit von Familienangehörigen und mit einer Wallfahrt nach Algier. Niemand kennt den genauen Todestag, niemand kennt die Mörder.

Textkörper:

»Die Psalmen … -
eines der wenigen Bücher,
in denen man sich
restlos unterbringt.«
Rainer Maria Rilke

· 33 ausgewählte Psalmen - für eine breite Leserschaft lebendig erschlossen
· Ein Buch, das zeigt: Vor Gott hat alles Platz